Das Stück

Der Unfisch

Der Unfisch von Michael Köhlmeier. Ein fantastisches Märchen für Erwachsene

Kirchenplatz vor St. Othmar
09.07.–13.08.2016

Es war einmal eine Zeit, in der das Wünschen noch geholfen hat – und plötzlich ist sie wieder da: Als der vielgereiste Schausteller Roberto plötzlich stirbt, wird seine eindrucksvolle Jahrmarktsensation, ein riesengroßer Wal, auf dem Hauptplatz der nahegelegenen Stadt geparkt.

Der rührige Bürgermeister ist bei der Suche nach Angehörigen erfolgreich und so kommt eines Tages Sophie Moor, um ihr Erbe anzutreten. Dabei begegnet sie Carl, der just am Tag seiner Hochzeit von seiner Braut Maria verlassen wurde. Carl und Sophie besichtigen das Innere des „Unfisches“ und entdecken ein wundersames Geheimnis.

Ab diesem Tag überstürzen sich die Ereignisse in der Stadt und nichts bleibt mehr, wie es war…

Das Stück

Die Erzählung „Der Unfisch“ von Michael Köhlmeier erschien 1997 und ist eines von vielen unterschiedlichen Werken des 1949 geborenen Vorarlberger Autors. Sie entstand aus einer gemeinsamen Idee mit Robert Dornhelm, verschiedene Geschichten und Märchen zu einer Story zu verbinden und daraus auch ein Drehbuch zu machen. Bis allerdings die Verfilmung in der Regie von Robert Dornhelm im Wiener Apollokino 1997 Premiere hatte, sollten noch einige Jahre vergehen. Nach der Absage von amerikanischen, brasilianischen und deutschen Produzenten wurde der „UNFISCH“ schließlich von Norbert Blecha 1996 realisiert (Prädikat „Besonders wertvoll“).

Dabei hatte der Hauptdarsteller, ein lebensgroßes Walmodell, eine abenteuerliche Reise von Bratislava über Wien zum Schneeberg zurückzulegen, um schließlich in Theresienfeld an der B 17 zu stranden, wo er heute noch am Gelände der Fa. Schmalzl zu sehen ist.

Besetzung

Ensemble: Gabi Berger, Clara Diemling, Mara Kluhs, Nici Neiss, Heidi Wimmer, Andreas Berger, Oswald Gritsch, Victor Kautsch, David Mayr, Roman Mayr, Markus Mudrak, Gerald Speckner, Roland Weber

Musik: Christian Höller

Regie: Nici Neiss

Premierenberichte

www.moedling.at | Premiere für Köhlmeiers „Unfisch“

Ein mehr als spannendes Projekt hatte sich Mödlings Sommertheater-Intendant Andreas Berger für die heurige Produktion sichern können: nach rund einjährigem Bemühen um die Rechte für die Uraufführung durfte man auf die Theaterbearbeitung  von Michael  Köhlmeiers  Roman „Unfisch“ gespannt sein. Nach der Vorpremiere am 8. Juli feierte das Stück nun am 9. Juli in der Bühnenbearbeitung von Regisseurin und Autorin Nici Neiss Premiere am Kirchenplatz vor St. Othmar ...

weiterlesen auf www.moedling.at

Video

Kommentar zu diesem Stück