Geschichten aus dem Wiener Wald Sommer 2021

Liebes Publikum,

Andreas Berger

das Corona-bedingt verschobene Stationentheater „Geschichten aus dem Wiener Wald“ ist also heuer über die 7 Bühnen der Altstadt von Mödling gegangen, und wie! Bei bestem Sommerwetter haben wir den staunenden Theatergästen von nah und fern nicht nur ein einzigartiges Bühnenspektakel präsentiert, sondern auch die Schönheit unserer Mödlinger Altstadt. Besonders beeindruckend waren neben dem Herzoghof die beiden Privatgärten sowie die eher unbekannte Spitalkirche und natürlich der Heurigenimbiss mit passender Musik. Und dann die aufwändige Show im Maxim, bevor die Geschichte eine dramatische Wendung nimmt.

Es gab auf Grund der umfassenden Corona-Präventionsmaßnahmen keinen einzigen Verdachtsfall, weder im Publikum noch im Ensemble.

Im nächsten Jahr dürfen wir Sie wieder am Kirchenplatz St. Othmar begrüßen, und zwar bei der Wiederaufnahme unseres Erfolgsstückes „DON CAMILLO UND PEPPONE“!

Karten gibt es in gewohnter Weise ab Ende November mit dem beliebten Weihnachtsrabatt von -15%!

Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen im nächsten Sommer!

Andreas Berger
Intendanz

Impressionen von der heurigen Premiere am 4. Juli 2021

Fotos: Rolf Bock


Zur Einstimmung


Neujahrskonzert der Blasmusik Mödling

Die Blasmusik Mödling hat für ihr letztes Neujahrskonzert Ausschnitte aus unseren Produktionen von „Geschichten aus dem Wiener Wald“ von 2010 und 2011 zu einer stimmungsvollen Collage zusammengefügt.



Pressebericht Stadtgemeinde Mödling

Stationen-Theater begeistert an ungewöhnlichen Spielorten.

Das Sommertheater Mödling rund um Intendant Andreas Berger verzaubert heuer zum dritten Mal sein Publikum mit dem Ödön von Horvath-Klassiker als Stationentheater in ganz Mödling.

Zum Bericht

Zum Filmbeitrag


Sponsoren, Kooperations- und Medienpartner

Kultur Niederösterreich