Das Stück

Geschichten aus dem Wiener Wald

Das Stück

Geschichten aus dem Wiener Wald

Das Stück

Geschichten aus dem Wiener Wald

Geschichten aus dem Wiener Wald

Stationentheater in Mödling
4.7.-15.8.2021

Das Stück

Geschichten aus dem Wiener Wald ist das bekannteste Theaterstück des österreichisch-ungarischen Schriftstellers Ödön von Horváth (1901–1938). Es wurde 1931 in Berlin uraufgeführt und bis heute mehrfach verfilmt. Noch vor der Uraufführung erhielt Horváth auf Vorschlag Carl Zuckmayers 1931 für das Stück den Kleist-Preis. Der Titel ist eine Anlehnung an den Walzer „Geschichten aus dem Wienerwald“ von Johann Strauss (Sohn).

Horváths Stück, geschrieben Ende der 1920er Jahre in der Zeit katastrophaler Arbeitslosigkeit und der Weltwirtschaftskrise, ist ein Schlüsselwerk des modernen Dramas und wurde von Erich Kästner „ein Wiener Volksstück gegen das Wiener Volksstück“ genannt. Knapp und lakonisch demaskiert Horváth das Klischee von der „Wiener Gemütlichkeit“ und stellt unter Verwendung ihrer bekannten Klischees auf grausame Weise deren Verlogenheit zur Schau.

Inhalt

Marianne ist dem Fleischer Oskar versprochen. Dessen Geschäft bildet mit der Zauberklingel von Mariannes Vater und der Trafik die Stille Straße ❶. Bei der Verlobungsfeier an der Donau ❷ verliebt sich Marianne in Alfred und es kommt zum Bruch mit Oskar und ihrem Vater. Ein Jahr später ist Marianne Mutter, ihre Beziehung zu Alfred am Ende und sie sucht Rat in der Kirche ❸. Ein fröhlicher Heurigenbesuch ❹ des Zauberkönigs klingt im Maxim ❺ aus, in welchem Marianne mittlerweile als Nackttänzerin arbeitet, und endet mit einem Eklat. Nach der allgemeinen Versöhnung in der Stillen Straße ❻ nimmt Mariannes Schicksal beim Besuch ihres kleinen Leopold, der bei der Großmutter in der Wachau ❼ lebt, seinen Lauf …

Besetzung und Team

Besetzung*

Zauberkönig Peter Josch
Marianne

Leonie Reiss / Viktoria Weiner

Oskar Harald Simon
Valerie

Nici Neiss

Alfred Felix Kurmayer
Rittmeister

Stefan Katzenbeisser

Erich

Viktor Urbainski

Havlitschek Christian Müller
Mutter Gabi Berger
Großmutter Ingeborg Bauböck
Tante/Sängerin Ala Tobischek
Beichtvater/Conférencier

Victor Kautsch / Rupert Kluhs-Preißler

Mister

Andreas Reismann

Ida

Mona-Marie Drapal

Kinder

Theresa und Emilia Simm

Tänzerinnen

Celine Duve / Sarah-Maria Hartl, Marina Rützler / Conny Seidler, Bettina Shilov / Sophie Wagner

Musik

Christian Höller / Sabine Schier, Alwin Miller / Max Paul, Katharina Paul / Martin Berger

Drehleier

Daniel Hehenwarter

u. a.  

Team

Inszenierung & Bühnenbild

Andreas Berger

Musikalische Leitung

Christian Höller

Choreografie

Mara Kluhs

Kostüme

Gabi Berger, Babsi Langbein

Technik

Daniel Hehenwarter, Robin Czegley

Technische Ausstattung

ATL (Andreas Neumann)

Dramaturgie

Gabi Berger

Fotos

Rolf Bock, Alexander Steppan

Illustration

Anton Eckel

Grafik & Layout

Alexandra Tobischek

Webdesign & Webentwicklung

Dieter Veverka

Facebook & Presse

Gabi Berger

Videoproduktion

Hannes Drapal & Team

Schnitt

Sigi Stütz

Geschichten aus dem Wiener Wald in der Mödlinger Altstadt


Neujahrskonzert der Blasmusik Mödling

Die Blasmusik Mödling hat für ihr letztes Neujahrskonzert Ausschnitte aus unseren Produktionen von „Geschichten aus dem Wiener Wald“ von 2010 und 2011 zu einer stimmungsvollen Collage zusammengefügt.



Pressebericht Stadtgemeinde Mödling

Stationen-Theater begeistert an ungewöhnlichen Spielorten.

Das Sommertheater Mödling rund um Intendant Andreas Berger verzaubert heuer zum dritten Mal sein Publikum mit dem Ödön von Horvath-Klassiker als Stationentheater in ganz Mödling.

Geschichten aus dem Wiener Wald 04.07. bis 15.08.2021, Zusatztermine 3. und 10.8.